Header Image - Cannyon is a clean WordPress theme

Neue Route für Marokko

by Basti

Ab 2012 bieten wir euch eine neu ausgearbeitete Route durch das atemberaubende Land Marokko an.

Wir arbeiten momentan mit Hochdruck an der neuen Streckenführung.

Ganz nach dem Motto „DER WEG IST DAS ZIEL“, wird die neue Reise viele Höhepunkte enthalten.

Weitere Informationen werden in kürze folgen und auch an unserem Wintertreffen im Februar vorgestellt werden.

Wir sind wieder zurück…

by Basti

Wir sind mittlerweile wieder gut daheim angekommen.

Das Finale unserer Reise war noch einmal richtig spektakulär. Unser Schiff, die Carthage, lag entgegen unseren Erwartungen bereits pünktlich im Hafen.

Alles lief bei der Einschiffung perfekt…für tunesische Verhältnisse eben…! Jeder dachte nun die Reise wird ein angenehmes Ende finden… Sagen wir so… völlig falsch…!

An Bord erwartete uns ein Bild des Grauens von der vorangegangenen Überfahrt kommend von Marseille.

Auch für unsere Überfahrt wurde alles mit weißen Papiertüten “dekoriert” und wir auf das Schlimmste vorbereitet.

Dann die schlechte Nachricht, unser Schiff bleibt zunächst in Tunis liegen, auf Grund von schlechtem Wetter und VIEL Seegang um Sardinien.

Resultat war, dass das Schiff mit 16h Verspätung auslief.

Durch die extremen Wellen war auch ein Herausgehen an Bord nicht möglich. Es war eine Qual… 75% Ausfall der Reiseteilnehmer beim Abendessen sprechen für sich. Auf Grund der langen Wartezeit in Tunis waren wir natürlich erst am Sonntagabend wieder in der Heimat.

Geschafft, aber sehr zufrieden mit der Reise haben wir uns das Feierabend-Bier schmecken lassen. Es war eine traumhafte Tour, keinerlei Schäden am Material. Alle waren glücklich mit dem Verlauf der Reise…

Kurz gesagt… Wir hatten Spaß!!!

Dünen ade…

by Basti

Ankunft in Idri…

Nach der wunderschönen Durchfahrt durch den Erg Ubari, befinden wir uns nun endgültig auf der Heimfahrt.

Wir tanken Diesel und Wasser in Idri und machen uns auf den Weg über die Hamada al Hamra nach Norden Richtung Darj.

Mandara Magic

by Basti

Einstieg über die berüchtigte Einstiegsdüne zu den Mandaraseen.

Ziele sind der Mandara selbst, der Gabroon…und die Mutter aller Seen, der Um el Ma.

27Ein weiteres spektakulär zu erreichendes Ziel, ist der leider ausgetrocknete See Shelegmhin.

Akakusgebirge

by Basti

Wir drehen eine schöne entspannte Runde im bekannten Akakusgebirge.

Wir genießen die herrliche Landschaft und bewundern die teils mehrere tausend Jahre alten Felszeichnungen und Gravuren.

11. Längengrad

by Basti

Einstieg in den 11. Längengrad… uns erwarten spektakuläre Dünenüberquerungen und mondähnliche Landschaften.

Man kommt sich fast etwas fremd vor und warten sekündlich auf das Eintreffen einer Mondlande-Rakete. Genuß pur…

Darj erreicht…und Einstieg in die Hamra

by Basti

Volltanken aller Reserven und Auffüllen aller Lebensmittelvorräte in Darj, bevor wir in die längste Etappe der Tour starten.

Diesel scheint diesmal kein Problem zu sein, bis jetzt an fast allen Tankstellen ist er zu bekommen.

Dreiecksstempel

by Basti

Auf dem Weg nach Darj passieren wir die Stadt Nalut.

In Nalut besichtigen wir die sehr schön erhaltene Speicherburg, während unser flinker Führer sich um die Dreiecksstempel kümmert, die für den Aufenthalt im Land wichtig sind.